Diabetiker Selbsthilfegruppe St. Wendel

Der Aktionstag der "Blutzuckerprofis" ist der 7. Oktober 2016 in der Zeit von 10–18 Uhr. Als Veranstaltungsort hat sich das Marienkrankenhaus St. Wendel angeboten.

Unter dem Namen "Blutzuckerprofis" hat sich seit Monaten eine Gruppe Menschen getroffen und darüber diskutiert, wie der ständig wachsenden Anzahl Diabeteserkrankten ein Rahmen zum Austausch der Erfahrungen und dem Umgang mit der Erkrankung geboten werden kann. Dabei wurde das Augenmerk auf Kinder, Jugendliche und den Eltern dieser gelegt, da es hier oft an Anlaufstellen fehlt.

Die Hauptursache für die Zunahme der Diabetiker-Zahlen sind laut Experten ungesunde Ernährung und zu wenig Sport. Die WHO fordert daher, vor allem Kinder zu schützen – beispielsweise durch mehr Sport in der Schule oder mehr Spielmöglichkeiten in Städten. «Einfache Maßnahmen der Lebensführung haben sich als effektiv zur Verhinderung oder Verzögerung der Typ-2-Diabetes erwiesen», heißt es in den WHO-Materialen zum Weltgesundheitstag.

Die Gruppe Blutzuckerprofis hat deshalb einen Aktionstag terminiert, der als Startschuss für viele andere Initiativen gelten soll. Die gemachten Erfahrungen werden dokumentiert, Verbesserungen besprochen und umgesetzt um dann ein erprobtes Konzept anderen Gruppen und Verbänden zur Verfügung stellen zu können.

Der erste Aktionstag ist der 7. Oktober 2016 in der Zeit von 10–18 Uhr. Als Veranstaltungsort hat sich das Marienkrankenhaus St. Wendel angeboten.
Weitere Informationen zur der Veranstaltung bekommen Sie beim Verein „Region Vital St. Wendeler Land e.V.“, Ansprechpartner: Frau Lisa Hahn, Tel. 06851-903-103, E-Mail: hahn@wfg-wnd.de